egender - Gasthaus Schönenbach
Aktuelles
Schönenbach
Spezialitäten
Wanderwege
Galerie
Anfahrt
Kontakt
Erlebnis Schönenbach

Ein Wälderdorf ist meine Welt, ...

 

Seit Jahrhunderten wird das “Schönenbach" von den Bauern als Vorsäß geführt (Teil der für den Bregenzerwälder typischen Dreistufenwirtschaft).

 

Von Ende Mai bis "Kilian" (8.Juli) und vom "Heilig Kreuztag" (14. September) bis "Gallustag" (15. Oktober), also zur Frühjahrs - und Herbstweide ist Vorsäßzeit.

 

Schönenbach liegt auf 1050m, gehört mit 2000 mm Jahresniederschlag und Schneehöhen von bis zu 4 Metern zu den niederschlagsreichsten Gegenden Europas.

 

Alle anfallenden Arbeiten wie Schwenden, Hagen, Wegbau, Bachwuhren usw. werden von den Bauern gemeinschaftlich gemacht.

 

Schönenbach wird mit ca. 200 Kühen und Galtvieh im Frühjahr und im Herbst besetzt.

Die Vorsäßzeit ist ein wichtiger und liebwerter Teil des bäuerlichen Lebens.

 

Nicht umsonst klingt Wehmut durch, wenn in einem Wälder Volkslied gesungen wird:

"Dort träumte ich vom Schindeldach zur Malenzeit in Schönenbach"
 

Das Gasthaus Egender ist Ziel und Treffpunkt vieler Wanderer, Spaziergänger und Biker. Mit dem Begriff "Schönenbach", denken Kenner unwillkürlich an " Bruno's Käsknöpfle". Keller und Küche bieten aber auch viele andere Köstlichkeiten.

 

Das Gasthaus Egender ist ein lonendes Ziel für Familienfeiern, für Vereins - und Firmenausflüge.